Bücher, Netzwelt und Stimmen in meinem Kopf

Am vergangenen Dienstag öffnete der Münchner Hanser Verlag seine Türen für ein BookUp in weihnachtlicher Atmosphäre. Zwei Wochen zuvor hatte Verleger Jo Lendle in einem Vortrag an der LMU über seine Arbeit als Balanceakt zwischen Traditionen und neuen Impulsen gesprochen. Der abendliche BookUp ließ die über fünfzig Teilnehmer hinter die Kulissen des Verlags blicken, der für seine preisgekrönten Autoren von großartigen Bücher bekannt ist und machte den Balanceakt zur gelungenen Kür. Nach dem Motto „Handy raus, statt Handy aus“ durfte fleißig auf allen Kanälen über die Veranstaltung geplaudert und die Eindrücke aus den Vorträgen der einzelnen Verlagsabteilungen geteilt werden. Dabei fiel vor allem auf, mit wie viel Begeisterung und Hingabe alle Hanser-Mitarbeiter durch den Abend führten. Eine lückenlose Abdeckung mit strapazierfähigem Wifi, liebevolle Weihnachtsdekoration, leckeres Essen und viele kleine Überraschungen rundeten den tollen Abend ab.

Die Idee für die digitalen Treffen in der Buchbranche kommt von der Bloggerin Stefanie Leo, die auf ihrem Blog auch eine „Bastelanleitung“ für BookUps veröffentlicht hat.

Dieser Abend zu Gast im Hanser Verlag war mein erster BookUp und eine tolle Erfahrung. Nicht nur der Einblick in dessen Tagesgeschäft, sondern auch der Spaß am Büchermachen, den alle Mitarbeiter vermittelten, haben mich begeistert. Es war außerdem eine tolle Gelegeheit zum Netzwerken und Kennenlernen. Allerdings war die Anforderung an die eigene Fähigkeit zum Multi-Tasking neu für mich: Zuhören, Fragenstellen und online Mitlesen erforderten einen wahren – jetzt muss ich bei Herrn Lendle das Wort ausborgen – Balanceakt. Am Ende war der Kopf voll mit neuen Eindrücken, der Handy-Akku war ausgebrannt und der Mund leergeredet. Was online alles passiert ist, lässt sich nur schwer zusammenfassen. Ich habe es wie die Nordbreze gemacht, und ein Storify mit meinen Lieblingsbeiträgen des Abends zusammengestellt. Der Rest ist Schweigen.

Advertisements

Kommentare zu: "#BookUpDE im Hanser Verlag" (1)

  1. Sehr schöne Zusammenfassung eines sehr schönen Abends! Eigentlich sollte man das Multitasken ja von langweiligen Seminarstunden gewöhnt sein, aber bei einem bookup ist das dann doch deutlich schwieriger den interessanten Dingen zu lauschen und gleichzeitig die interessanten Dinge dem Internet mitzuteilen.

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s