Bücher, Netzwelt und Stimmen in meinem Kopf

Bevor ich mich wortreich für so eine reißerische Überschrift rechtfertige, hoffe ich auf das Vertrauen meiner Leser und komme gleich zur Sache: Mit Ivo Palas Thriller „H2O – Das Sterben beginnt“ und dem Krimi „Ihr unschuldiges Herz“ (unter seinem Pseudonym „Richard Hagen“ veröffentlicht), habe ich seit langem Kriminalliteratur wieder für mich entdeckt. Ein guter Grund, öfter Romane abseits der gewohnten Genres zu lesen – vor allem wenn sie zeitgeschichtlich relevante Themen und aktuelle Diskussionen so spielerisch und spannend in die Handlung mit einbringen.

H2OIhr Unschuldiges Herz

Zu den Büchern: Großes Kopfkino! Wie schon bei der Elbenthal-Saga, läuft beim Lesen von Ivo Palas Büchern ein richtiger Film im Kopf mit. „Unvermittelter Einstieg“ ist wohl die liebste Disziplin des Autors. Das erste Kapitel von „Ihr unschuldiges Herz“ ist nichts für Zartbesaitete, wenn die letzten Minuten des Mordopfers beschrieben werden, wegen dessen brutaler Hinrichtung mitten im idyllischen Rheingau Staatsanwältin Inga Jäger und Polizist Kai Gebert einem Verbrechen auf die Spur kommen, das nicht nur lang in die Vergangenheit zurückreicht, sondern auch den Leser emotional an seine Grenzen bringt. „H2O“ ist von der ersten Seite an ein richtiger Action-Thriller mit politischen Machtspielen und einem erschreckenden Szenario, bei dem jedoch eine sehr reale Befürchtung zurückbleibt: Kann das alles stimmen? Die Antwort lautet: Ja.
Ivo Pala unterfüttert seine Romane mit ausführlicher Recherche. Egal ob geschichtliches Thema, wie die Verbrechen an der Menschheit durch die Nazis, oder aktuell diskutierte Ereignisse, wie Sicherheitslücken in Atommüll-Lagern – nach dem Umblättern der letzten Seite und Zuschlagen des Buches bleibt etwas hängen.
Aber Pala ist kein Moralapostel, der seinen Lesern Migräne bereitet. Die Themen sind Hintergrund für die flüssige Handlung und die authentischen Charaktere. Denn bei aller Relevanz, muss ein Roman meiner Meinung nach vor allem eins: unterhalten.

Besonders interessant an Palas Büchern, egal ob Fantasy, Thriller oder Krimi, finde ich die Art, mit Genre-Elementen zu spielen und sich vom üblichen Schwarz-Weiß von Gut und Böse zu trennen. Am Ende sind die Beweggründe der Täter plötzlich so etwas wie verständlich, auch wenn der Zweck die Mittel nicht heiligt. Oder doch? Ist es vertretbar in einer Notsituation das Wohl des Einzelnen zum Wohl der Mehrheit zu opfern? Wie viel Moral können wir uns leisten, wenn das ganze Land von Terroristen bedroht wird? Nach „Ihr unschuldiges Herz“ und „H2O“ muss der Leser sich die Antwort selbst geben.
Einen Bonuspunkt muss ich vor allem für die starken weiblichen Figuren in Palas Büchern geben. Hier sind die Frauen inspirierend moralisch integer, durchsetzungsstark und können sich von der grauen Masse von Stereotypen der Genreliteratur abheben. Aber auch hier ist die Balance zwischen Stärken und Schwächen ausgeglichen und an der Reibungsfläche der unterschiedlichen moralischen Standpunkte entwickelt der Leser sein eigenes Urteil.

Zum Glück gibt es zu beiden Teilen eine Fortsetzung, denn Ivo Palas Romane schreien nach ‚mehr‘. Richard Hagens „Bluthatz“, als zweiter Fall für Inga Jäger und Kai Gebert, ist bereits erschienen. Die Fortsetzung von „H2O“ ist für April 2015 unter dem Titel „Gift“ angekündigt.

Advertisements

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s